Verband des Pneumologischen Assistenzpersonals in Deutschland


Umfassende Änderung: BdP präsentiert sich mit neuem Namen

Delegiertenversammlung verabschiedet Satzungsänderung

Der demografische Wandel macht sich überall bemerkbar, auch in der ambulanten Pneumologie sind Umstrukturierungen deshalb ebenso notwendig wie sinnvoll. Der Arbeitsbereich der meisten ambulant tätigen Pneumologen bezieht sich schon länger nicht mehr nur auf die traditionelle Lungenfachkunde, viele verfügen mittlerweile über eine Zusatzqualifikation in den Disziplinen Schlaf- beziehungsweise Beatmungsmedizin, um den Bedürfnissen der immer älter werdenden Patientenschaft nachzukommen. Um die zunehmende Bedeutung dieser Bereiche ausreichend abzubilden, war es unabdingbar den Namen des Berufsverbandes zu erweitern. Seit Juni 2015 lautet der vollständige Name des BdP daher „Bundesverband der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner“. Die Namesänderung wurde von der Delegiertenversammlung im Juni beschlossen. Unter der neuen Bezeichnung wird sich der BdP selbstverständlich auch in Zukunft für die berufspolitischen Belange aller Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner einsetzen.

Kontakt

VPAD-Geschäftsstelle
Hainenbachstraße 25
89522 Heidenheim

Telefon 07321 94691-0
Telefax 07321 94691-30

Geschäftszeiten
Montag - Donnerstag: 
8:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
8:00 - 15:30 Uhr

info@vpad-online.de
www.vpad-online.de

Lungenarztsuche des BdP

Pneumologische Praxistage

Bundesverband der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner - PneumoMed eG - Pneumologische Praxistage
WINPNEU - Bundesarbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie e.V. - OnlineAkademie des BdP

©  2019  VPAD - Verband des pneumologischen Assistenzpersonals in Deutschland